Neuigkeiten-Archiv SF-Literatur

Icon News


Computerdämmerung

Was passiert, wenn eine Art Grippe-Virus das für religiöses Empfinden zuständige Gehirnzentrum lahmlegt? Wie werden die Zweiten Menschen - jene intelligenten Erdbewohner, die uns nach einem langen evolutionären Rückfall ablösen werden - über uns, die Ersten Menschen, denken? Und was passiert, wenn Roboter-Püppchen in den Kinderzimmern den Ton angeben?

Der Band 6 in der Steinmüller-Werkausgabe umfasst insgesamt 21 Erzählungen. Zehn davon sind "runderneuerte" Storys aus "Der letzte Tag auf der Venus" und "Windschiefe Geraden", acht erschienen bislang nur in diversen Anthologien oder Zeitschriften, drei sind für den Band 6 neu geschrieben worden.

 


Atlantis muss untergehen!

Das Thema Atlantis hat seit langem SF-Autoren und Kryptoarchäologen fasziniert. Auf dem Penta-Con 2013, dem SF-Treffen in Dresden, hat Karlheinz am 9. November seine Abenteuer mit Atlantis vorgetragen.

Einen Einblick gibt ein Artikel "Atlantis muss untergehen!", der im Begleitheft zum Penta-Con, der Con-TERRAsse 8, erschienen ist. Bereits im Begleitheft zum Penta-Con 2011, der Con-TERRAsse 7, ist der nostalgisch gefärbte Aufruf "Lest schlanke Bücher!" erschienen.

 


"Vor der Zeitreise" auf Russisch

Das russische SF-Magazin hat in seiner Ausgabe vom Juli 2011 die Erzählung "Vor der Zeitreise" aus dem Band "Warmzeit" in der Übersetzung von Jelena Perwuschina abgedruckt.

  

  


 Saurier auf dem Vormarsch

Saurier-Icon

"Langsam währt am längsten" heißt es in der Erzählung "Korallen des Alls". Und so wuchs auch die Gesamtausgabe der Steinmüllerschen SF im Berliner Shayol-Verlag zwar langsam, doch regelmäßig - bis der Verlag seine Tätigkeit einstellte.

Ende 2005 ist mit dem Roman "Der Traummeister" Band 4 erschienen, im Sommer 2008 folgte endlich Band 5, eine Neuausgabe von "Pulaster". Der Roman um die Abenteuer Fabius Grossers auf einem von vernunftbegabten Sauriern bewohnten Sumpfplaneten ist - wie schon die anderen Romane - behutsam überarbeitet worden. "Vor allem mussten wir uns wieder ins Lateinische einarbeiten", meint Karlheinz Steinmüller dazu, "denn bekanntlich spricht unsere Weltraumflotte Latein. Und die Saurier beherrschen es dank Übersetzungsautomat. Unsere Außerirdischen werden sich niemals gegenseitig mit Sir oder Lord anreden! In der Regel pfeifen sich unsere Saurier gegenseitig an."

Der Roman wird durch einen Anhang ergänzt, der insbesondere Informationen aus der Zukunfts-Wikipedia "Alles über Pulaster" enthält.

Zum raschen Einstieg in die Welt von Pulaster gibt es hier Tipps für Erstbesucher.

 

Design © 2008