Visionen. 1900 - 2000 - 2100. Eine Chronik der Zukunft

Cover Visionen

Angela und Karlheinz Steinmüller
erschienen bei Rogner & Bernhard bei Zweitausendeins, Hamburg 1999, derzeit vergriffen

>> Zur Zeitleiste

"Visionen" ist eine Chronik der Zukunft, so wie sie einst war und so wie sie heute vielleicht sein kann, eine atemberaubend spannende Zeitreise durch ein visionäres zwanzigstes Jahrhundert und ein verrücktes einundzwanzigstes. 201 Themen für 201 Jahre — es ist schon unglaublich viel, was sich Visionäre und Phantasten, Zukunftsforscher und Erfinder ausgedacht haben.
Die Gegenwart verstellt uns oft den Blick auf die Visionen von damals. Vieles, was heute wie Fernreisen oder Waschmaschinen platte, alltägliche Realität ist, wurde einst als große Verheißung gehandelt, als ein Schritt hin zu einem besseren Leben, zum irdischen Paradies. In einem verrosteten elektrischen Bügeleisen von anno dazumal steckt daher ein winziges Stückchen Vision. Andererseits betrachten wir heute viele der Visionen von damals — Luftvelizopede oder die Abschaffung des Mittelmeeres — als völlig abseitig, schrullig, verwegen, als absolut utopische Phantasterei, vielleicht jagen sie uns sogar — wie die Behandlung von Infektionskrankheiten durch Inhalation von Radiumdämpfen — eine Gänsehaut den Rücken hinunter; zu ihrer Zeit jedoch bildeten sie ein ernstzunehmendes Denkmodell, eine durchaus plausible Zukunftsmöglichkeit.

Manches von dem, was heute als zukunftsverheißend hochgepriesen wird — raten wir einmal: intelligente Bekleidung —,wird dereinst auf dem Wühltisch mit schrulligen Phantastereien stranden. Und anderes, das uns heute verwegen erscheint —ein Lift in den Weltraum beispielsweise — könnte dereinst auf dem wenig beachteten Haufen mit unspektakulären Alltagskrempel liegen. Wenn wir nur heute schon zu unterscheiden wüßten, wohin die Zeit welche Vision sortieren wird!

Pressestimmen

"Eine geistreiche Kulturgeschichte des 20. und des 21. Jahrhunderts" (Die Welt)

"Atemberaubend spannend" (Berliner Morgenpost)

"Lektüre auch noch für Übermorgen - und dabei garantiert frei von modischen Milleniumsmarotten" (Vogue)

Design © 2008